Was ist Psychodrama ? - Nadine Göttfried

Nadine Göttfried
Nadine Göttfried
Direkt zum Seiteninhalt

Was ist Psychodrama ?




Psychodrama ist eine weltweit verbreitete Psychotherapie-Methode und wurde begründet von Jakob Levy Moreno (1889 – 1974). Sie zählt zu den humanistischen Schulen und kann im Einzel- sowohl als auch im Gruppensetting stattfinden.
Das Fördern von Kreativität und Spontanität und das Auflösen von Blockaden stehen hier im Vordergrund. Das eigene Handeln wird mit Hilfe psychodramatischer Techniken betrachtet, bewusst gemacht und entsprechend weiter entwickelt. Das individuelle Rollenrepertoire kann erweitert und die Rollenflexibilität positiv beeinflusst werden.
Ein zentraler Punkt im Psychodrama ist vor allem die Begegnung.
Im Rahmen der Psychodrama-Therapie können durch szenische Darstellung interpersonelle und/oder intrapsychische Konflikte sichtbar gemacht und eine Lösung erarbeitet werden, um zB die Sichtweise oder die Situation selbst (für die Zukunft) zu verändern.
Mit verschiedenen Techniken und dramaturgischen Hilfsmitteln können Szenen aus dem Leben betrachtet und im sicheren und strukturierten Rahmen psychotherapeutisch bearbeitet werden.
Eingefahrene Muster können eine Erweiterung erfahren und je nach Anliegen kann eine individuell entwickelte Lösung gefunden werden.


Nähere Informationen zum Thema Psychodrama finden Sie auch unter :

www.psychodrama-austria.at (Fachsektion Psychodrama)






"All we have to decide is what to do with the time that is given to us." (J.R.R. Tolkien)
Workshop im Schloss
Schloss Freiberg
Ludersdorf 30
A-8200 Gleisdorf
Created with WebSite X5
Praxis im Zentrum
Pestalozzistrasse 6/II/8
A-8010 Graz
Zurück zum Seiteninhalt